Innovations-, Kosten- und Wettbewerbsdruck sind in der Bankenbranche jeweils die Treiber der Digitalisierung und Automatisierung. Die wirtschaftlichen, geopolitischen und pandemischen Entwicklungen erhöhen diesen Druck. Sie zeigen, dass die Digitalisierung für die Handlungsfähigkeit essenziell ist. Denn erst ein hoher Digitalisierungsgrad bei Prozessen und angepasste IT-Strukturen ermöglichen es, flexibel und schnell auf veränderte Kundenbedürfnisse einzugehen.

VON DER PROZESSANALYSE BIS ZUR UMSETZUNG

In den Themen MaRisk, KWG, BAIT oder BaFin sind wir genauso versiert wie in den agilen Methoden und Frameworks, dem klassischen Projektmanagement, der Prozessautomatisierung und DevOps.

Wir als BROCKHAUS AG verstehen Ihre Bedürfnisse als Finanzdienstleister und die Ihrer Kunden im stark regulierten und sich stetig verändernden Finanzmarkt und blicken auf eine langjährige Expertise zurück.

Diese reicht von der Durchführung von Prozessanalysen über die Ausarbeitung von Optimierungspotenzialen und Konzeption der Lösungen, sowohl fachlich als auch technisch unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben, bis hin zur Umsetzung durch unsere IT-Consultants. Neben der Unterstützung mit einzelnen Skills und dem Fokus auf spezielle Themen, übernehmen unsere Mitarbeitenden gesamtheitlich Projekte von Anfang bis Ende.

DIE BROCKHAUS AG IST IHR PARTNER

Als Unternehmen blicken wir so auf über 10 Jahre Projekterfahrung im Finanzsektor zurück. Unsere über 30 Branchen-Expert*innen verfolgen die Entwicklungen auf dem Markt und wissen, was die Branche herausfordert. Die aus dieser Expertise gewachsenen langjährigen Partnerschaften mit unseren Kunden sowie die stetig zunehmende Projekterfahrung unserer Mitarbeitenden zeichnen uns als zuverlässigen und leistungsstarken Partner aus.

Nahaufnahme von der Arbeit am Laptop

Digitale Transformation

Prozessautomatisierung und IT-Modernisierung

Die Möglichkeit, orts- und zeitunabhängig Produkte und Services (z. B. Kreditanträge oder Vertragsänderungen) digital anzubieten, ist kein Wettbewerbsvorteil mehr, sondern hat sich bei der Zielgruppe zu einem Grundbedürfnis entwickelt. Zudem muss sich der Finanzdienstleistungsbereich mit seinen gewachsenen und teils veralteten IT-Strukturen an die sich schnell wandelnden Kundenbedürfnisse anpassen.

Die Prozessautomatisierung setzt hier an und bildet das Fundament, um sich zukunftsfähig aufzustellen. Vom Einsatz einzelner RPA´s (Robotic Process Automatation) über die Unterstützung durch BI (Business Intelligence) und Data Analytics bis hin zu KI (Künstliche Intelligenz) können Prozesse transformiert werden.

Darüber hinaus besteht die Option, ganze Prozessketten zu digitalisieren sowie zu automatisieren und eine gewachsene IT-Landschaft zu einer serviceorientierten IT-Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Digitalisierungsanforderungen mit unseren kompetenten Business Consultants und IT-Consultants und deren bankfachlichem Know-how. Mit über 30 Jahren IT-Expertise und davon über 10 Jahre Fokus auf den regulierten Finanzmarkt, ist die BROCKHAUS AG der richtige Partner, um mit Ihnen die Marktbedürfnisse der Finanzdienstleistungsbranche gemeinsam anzugehen.

Optimierung der Kreditantragsstrecken

Customer Centricity in den Kreditantragsstrecken

Das Finanzierungsgeschäft ähnelt je nach vertrieblicher Ausrichtung stark dem Versicherungsvertrieb. In beiden Bereichen gibt es verschiedene Vertriebskanäle wie den klassischen Filialvertrieb, selbst betriebene Online-Antragsstrecken, die Anbindung an Vergleichsportale oder den Vertrieb von Finanzierungsleistungen über Kooperationspartner.

Auch bei den Prozessen finden sich Parallelen: Der Vertrieb stellt im Kundenauftrag eine Anfrage, die die Entscheidungssysteme in der Marktfolge überprüfen. Mit Algorithmen werden die individuellen Kundensituationen und komplexen Fälle durch das Underwriting überprüft. Abschließend erhält der Kunde über den Vertrieb eine Rückmeldung. Im Idealfall liegen zwischen dem Zeitpunkt der Anfrage und der Entscheidung nur wenige Augenblicke.

Bei den selbstbetriebenen Online-Kreditantragsstrecken sind das Responsive Design, die Usability und die Accessability in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Darüber hinaus erwarten die Zielgruppen und Kooperationspartner in den Antragsstrecken eine schlanke Datenerfassung, schnelle Entscheidungswege und in der Finanzierungsabwicklung Prozesse ohne Medienbrüche. Diese Anforderungen lassen sich nur mit einer serviceorientierten IT-Architektur umsetzen.

Wir nutzen unser tiefes Verständnis des Versicherungsvertriebs, kombiniert mit unserer Banking-Expertise, um Sie bei der Neuausrichtung ihrer Kreditantragsstrecken zu unterstützen, sowohl fachlich als auch technisch.

Einbindung in Ökosysteme

Die Finanzierung als Zahlungsart beim Checkout des Warenkorbs

Die zunehmende Digitalisierung und Liberalisierung der Finanzmärkte hat dazu geführt, das FinTechs im Finanzierungsgeschäft ernstzunehmende Mitbewerber geworden sind.

Der große Vorteil der FinTechs gegenüber den Banken ist, dass sich die technischen Lösungen dank offener Schnittstellen unkompliziert in Verkaufstrecken einbauen lassen. Die Finanzierung wird so mit wenigen Klicks zu einem Teil des Shopping-Erlebnisses: Auf Kundenwunsch lässt sich eine Warenversicherung „out of the box“ abschließen.

Die Kreditantragsstrecken der Banken sind dagegen oft kompliziert und die Daten für Finanzierungsanfragen müssen ein weiteres Mal erfasst werden. Darüber hinaus ist abseits der üblichen Kreditversicherung eine Integration weiterer Versicherungsleistungen nur mit hohem Aufwand möglich.

Wir ermitteln gemeinsam mit Ihnen die fachlichen Anforderungen für eine zielgruppengerechte Integration der Finanzierungslösungen in die Ökosysyteme der Kooperationspartner und unterstützen Sie mit unseren über 30 Jahren Erfarung als IT-Dienstleister bei der technischen Umsetzung.

PILOTPROJEKT FÜR DIGITALE SIGNATUREN

WIEDERVERWENDBARES MODUL ZUNÄCHST FÜR VERBRAUCHERKREDITVERTRÄGE

Im Rahmen des Gesamtprojektes wurde in Zusammenarbeit mit einem Vertrauensdienstanbieter und basierend auf der eIDAS-Verordnung ein wieder-verwendbares Modul zur digitalen Signatur erstellt, welches mit Verbraucherkreditverträgen gestartet hat. Der Abschluss von verschiedenen Geschäftsvorgängen in den Sparkassen kann damit in rein digitaler Form erfolgen: Nach der Legitimation durch den Berater erhält der Kunde eine SMS mit einem Token für die zu unterzeichnenden Verträge sowie ein Einmal-Passwort. Mit diesem kann der Kunde am PC des Beraters den Vertrag rechtsgültig signieren. Als Pilotprojekt gestartet, ermöglicht es unserem Kunden den unkomplizierten Einsatz in diversen zukünftigen Anwendungsszenarien.

Zur Case Study

LBS-LASTSCHRIFT-EINZÜGE IN OSPLUS_NEO

NEUE SCHLANKE UND USER-FREUNDLICHE ERWEITERUNG FÜR BERATER UND KUNDEN

Die Erweiterung der LBS-Produktpalette in OSPlus_neo mit der nutzer-freundlichen Oberfläche zur schnellen Bearbeitung von SEPA-Lastschrifteinzügen ist eine echte Erleichterung für unseren Kunden und seine Klienten. Dazu gehören beispielsweise die automatische elektronische Weiterleitung von Formularen, die Nutzung der elektronischen Signatur und der Versand der Formulare an die ePostfächer der Endkunden. Somit muss im gesamten Workflow kein Dokument mehr gedruckt werden, was der LBS und Sparkasse die zeitaufwendige Nachbereitung erspart.

Zur Case Study

Erlangung BAIT und MaRisk Compliance

Unterstützung bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen

Nach Abschluss des Projektes konnte unser Kunde, ein erfolgreiches Fintech-Unternehmen, die permanente Betriebserlaubnis durch die BaFin erlangen. Unsere Berater*innen in dem Projekt modellierten zunächst die Prozesse des Unternehmens zur Dokumentation im Organisationshandbuch und dokumentierten dies in Arbeitsanweisungen. Nachdem das Projektteam hier fachlich und methodisch sowie mittels diverser Prozessverbesserungen überzeugen konnte, wurde es mit dem Aufsetzen und der Leitung eines Programms zur Erreichung der BAIT-Compliance beauftragt. Darüber hinaus unterstützte das Projektteam beim Aufbau des Risikomanagements im Bereich Operationelles Risiko.

Zur Case Study

SEPA für Selbstbedienungs­terminals

Die Änderungen im europäischen Zahlungsverkehr hatten auch Auswirkungen auf Geldautomaten. Terminals mussten in ihrer Benutzeroberfläche und der dahinterliegenden Prozesslogik angepasst und erweitert werden. Eine konsequente Berücksichtigung von bestehenden Standards hat bei der Anpassung der Software zusätzliche Fehlerquellen vermieden und die Entwicklungszeit gesenkt.

Zur Case Study

PROZESSAUTOMATISIERUNG MITTELS CAMUNDA

ABBILDUNG, REDUZIERUNG UND AUTOMATISIERUNG VON PROZESSEN

Der Wunsch nach einer aktuellen Dokumentation der Abläufe und nach mehr Transparenz und Agilität im Prozess der Zertifikatsverwaltung, führte bei unserm Kunden zu der Entscheidung, Camunda einzusetzen. Unser Business Analyst übernahm die Abbildung und Reduzierung des Prozesses auf das Wesentliche, löste so den manuellen Aufwand ab und ermöglichte bei der Entwicklung eine weitreichende Automatisierung.

Zur Case Study

Digital gestützte Finanzberatung

Staatliche Förderung kundenfreundlich und verständlich dargestellt

Das Ziel des Projektes war es, Berater*innen bei der Ermittlung der individuellen staatlichen Fördermöglichkeiten ihrer Privat- und Individualkunden zu unterstützen und anschließend einen direkten Übergang in den Verkaufsprozess geeigneter Produkte zu ermöglichen. Die zuvor analog geführte Beratung sollte mithilfe des Prozesses digital unterstützt werden. Gleichzeitig sollte das anspruchsvolle Thema der staatlichen Förderungen sowohl kompakt als auch verständlich vermittelt werden und die Anwendung einfach und intuitiv bedienbar sein.

Zur Case Study
  • Referenzprojekt
    Finanz Informatik
  • Referenzprojekt
    Finanz Informatik
  • Referenzprojekt
    Referenzprojekt
  • Referenzprojekt
    ERGO
  • Referenzprojekt
    Referenzprojekt
  • Referenzprojekt
    Referenzprojekt

Unsere Kunden

Seit mehr als 30 Jahren entwickeln wir individuelle Softwarelösungen und gestalten nachhaltig den Fortschritt. Kurzfristige Erfolge sind dabei nicht unser einziges Ziel. Wir legen unseren Fokus auf nachhaltige Beziehungen und ein partnerschaftliches Verhältnis. Vertrauen und Kompetenz sind dafür grundlegende Eigenschaften und Transparenz ist Teil unseres agilen Konzepts. Wir bedanken uns bei unseren Kunden für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Unser Kunde BG Phoenics
Unser Kunde die ERGO Versicherung
Unser Kunde Atruvia
Unser Kunde Finanz Informatik
Unser Kunde PROVINZIAL NordWest Versicherung
Unser Kunde SIGNAL IDUNA Versicherung

Ihr Ansprechpartner

Martina Kujawa Projektmanagerin
Telefon +49 (0) 231 98 75 - 0
Mobil +49 (0) 159 012 681 24
Kontaktieren

Das könnte Sie auch interessieren

UX-Factory

Die User Experience der BROCKHAUS AG

Mehr erfahren

IT-MODERNISIERUNG

Die Wandlung von Software und Systemlandschaft

Mehr erfahren

Standorte

Standort Lünen
     Pierbusch 17
     44536 Lünen
Standort Dortmund
     Emil-Figge-Straße 85
     44227 Dortmund
Standort Hamburg
     Willy-Brandt-Straße 23
     20457 Hamburg