Titelbild des Erklärvideos zu der BiPRO Norm 440 mit Sarah Hesse
Sarah Hesse erklärt in Folge 18 der BiPRO-Erklärreihe im Detail, was es mit der Norm 440 auf sich hat.

Die BiPRO-Norm 440 im Detail

Die Norm 440 besteht unverändert seit dem Release 1.0, während in diesem Jahr wahrscheinlich Release 2.9 veröffentlicht wird. Was hinter dieser alten und zugleich weit verbreiteten Norm steht, erläutert Sarah Hesse, BiPRO-Expertin bei der BROCKHAUS AG, in der aktuellen Folge der BiPRO-Erklärreihe.

Die aktuelle Folge finden Sie hier: www.youtube.com

 

Ziel der Norm

Die Norm 440 wird als "Deeplink" oder "Portalkomforteinsteig" bezeichnet. Die offizielle Bezeichnung ist die "Externe Navigation in Versichererportalen". Mit der Umsetzung dieser Norm erspart die BiPRO den Maklern die Nutzung der sehr unterschiedlichen Suchfunktionen in verschiedenen Maklerportalen. Denn im Moment sind in den Online-Bestandsauskünften der Versicherer in der Regel noch sehr viel mehr Informationen verfügbar, als diejenigen, die über BiPRO-Normen an die MVPs übermittelt werden.

Funktionsweise und Vorteile

In einfachen Worten bezieht das MVP über diesen Service einen spezifischen Link zu einer ganz bestimmten Stelle im Maklerportal.
Der Vermittler hat somit die Möglichkeit, auf schnellem Wege zu einem bestimmten Kunden, Vertag oder Schaden zu navigieren. Als Suchkriterium zur Anforderung des Links kann zum Beispiel die Versicherungsscheinnummer, die Schadennummer oder der Name des Kunden verwendet werden. Versicherer bestimmen, welche Einstiegspunkte sie den Vermittlern in der Online-Bestandsauskunft dann genau bereitstellen. Dies kann zum Beispiel die Startseite zum Vertrag sein, eine Übersicht relevanter Dokumente oder sogar eine Rückkaufswertberechnung. So entsteht für den Makler häufig ein direkter Mehrwert. Die verschiedenen Strukturen und Funktionalitäten der einzelnen Maklerportale muss sich ein Makler nicht mehr aneignen.

Ausblick

Die alte "Dino-Norm" 440 stelle Sarah Hesse zufolge einen wichtigen Baustein für die Übergangszeit dar, bis das große Ziel erreicht ist, alle Daten und Funktionen im MVP verfügbar zu machen. Bis dahin erleichtert sie Maklern die Nutzung von Online-Bestandsdatenauskünften erheblich und sorgt somit für eine schnelle Erreichbarkeit notwendiger Informationen.
Für weitere Fragen und Anregungen können Sie sich gerne via sarah.hesse@brockhaus-ag.de an unsere BiPRO-Expertin Sarah Hesse wenden. Besuchen Sie auch gerne unsere Website zum Thema BiPRO bei der BROCKHAUS AG.

Detailbetrachtung der BiPRO-Norm 440

Das könnte Sie auch interessieren

Nutzenargumentation von BiPRO-Projekten

In Folge 17 der Videoreihe erläutert Sarah Hesse, welche Besonderheiten es hinsichtlich der Nutzenargumentation von BiPRO-Projekten gibt.

Jetzt lesen

BiPRO-Service ist nicht gleich BiPRO-Service

In Folge 10 erklären wir, weshalb es Unterschiede zwischen BiPRO-Webservices gibt und welche Auswirkungen Anpassungen auf die Anbindung haben.

Jetzt lesen

Standorte

Standort Lünen
     Pierbusch 17
     44536 Lünen
Standort Dortmund
     Emil-Figge-Straße 85
     44227 Dortmund
Standort Hamburg
     Willy-Brandt-Straße 23
     20457 Hamburg