Titelbild des Erklärvideos zu der Mitarbeit in der BiPRO mit Sarah Hesse
Sarah Hesse benennt in der 2. Folge ihrer BiPRO-Reihe die Möglichkeiten, sich im BiPRO e.V. einzubringen

Sarah Hesse benennt die Möglichkeiten, sich im BiPRO e.V. einzubringen

Der BiPRO e.V. bietet die Möglichkeit, sowohl innerhalb der „Grundlagenforschung“ als auch in Projekten, Digitalisierungsoffensiven und Fachgruppen mitzuwirken. Womit sich die Arbeitsgruppen und Ausschüsse beschäftigen, erläutert Sarah Hesse in der zweiten Folge ihrer BiPRO-Videoreihe.

Die aktuelle Folge finden Sie hier: www.youtube.com

BiPRO Ausschüsse

Innerhalb des BiPRO e.V. gibt es sechs Ausschüsse mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Es existieren technische und fachliche Ausschüsse sowie Ausschüsse, die sich mit der weiteren Entwicklung des Vereins und der BiPRO-Normen beschäftigen.

Diese Gruppierungen bewerten unter anderem Änderungswünsche am Datenmodell und beschließen Anpassungen oder diskutieren, wie der BiPRO e.V. unterstützt werden kann. Hesse nennt diesen Bereich die „Grundlagenforschung“. Ohne sie entstehen keine Normen.

Projekte, Digitalisierungsoffensiven und Fachgruppen

Neue BiPRO-RClassic-Normen entstehen innerhalb von Projekten. Auf diese folgt in der Regel eine Digitalisierungsoffensive (DIO). In dieser arbeiten Versicherer, Vermittler und Marktbeteiligte zusammen. Sie besprechen, wie die Norm konkret umgesetzt wird und wo Schwerpunkte gelegt werden. Ist die Digitalisierungsoffensive nach zwei bis drei Jahren abgeschlossen, folgt die Arbeit einer Fachgruppe. Eine Fachgruppe bietet die dauerhafte Austauschmöglichkeit zu einem Thema bzw. der umgesetzten Norm.

Fazit

Es braucht also die Grundlagenforscher des BiPRO e.V., die sich um das Datenmodell kümmern und die Art der Normierung festlegen, ebenso wie die Projekt- und Arbeitsgruppen, die konkrete Themen erarbeiten. Nur so erzielen die Grundlagen – zuvor in den Ausschüssen erarbeitet – einen Nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist BiPRO?

Sarah Hesse erklärt, was sich hinter BiPRO verbirgt und warum BiPRO die Grundlage für die Digitalisierung des Maklermarktes bildet.

Jetzt lesen

KRANKENZUSATZVERSICHERUNG ALS DIGITALER TREIBER

Im Rahmen seines Projektes sprach André Beschmann mit Stephanie Griese (SIGNAL IDUNA) über Onlineabschlüsse im Bereich Krankenzusatzversicherung.

Jetzt lesen

Standorte

Standort Lünen
     Pierbusch 17
     44536 Lünen
Standort Dortmund
     Emil-Figge-Straße 85
     44227 Dortmund
Standort Hamburg
     Willy-Brandt-Straße 23
     20457 Hamburg